Nachwuchs-Ergebnisse KW 38

Unsere Nachwuchskicker waren am Wochenende wieder fleißig im Einsatz - nur die U16 konnte leider nicht spielen, weil Bischofshofen nicht angetreten war. Die U15 kassierte nach 23 Siegen gegen die Liefering erstmals wieder eine Niederlage. Einen klaren Sieg feierte dagegen erneut die U14. U12 und U11 mussten sich mit einem Unentschieden begnügen. Hier der Überblick:

U16
SK Bischofshofen - SV Grödig
Bischofshofen nicht angetreten

U15
FC Pinzgau - SV Grödig 2:8
Zu den Statistiken

SV Grödig - FC Liefering 2:6
Zu den Statistiken

Nach dem 8:2-Sieg unter der Woche in Saalfelden stand für die Neureiter-Elf am Wochenende das Spitzenspiel gegen Liefering auf dem Programm. Nach einer guten Leistung in Halbzeit eins und einer 2:1 Pausenführung, mussten die Jungs in Halbzeit zwei gleich fünf Gegentore einstecken. Leider konnte heute das Fehlen von mehreren verletzten Spielern nicht kompensiert werden. Trotzdem können die Jungs optimistisch in die Zukunft blicken. Es war die erste Niederlage nach 24 Siegen in Meisterschaftsspielen.

U14
SG Lungau - SV Grödig 0:10
Zu den Statistiken

Die U14 von Sandor Nagy eilt weiter von Sieg zu Sieg. Auch die Partie gegen die SG Lungau verlief eindeutig.

U13
SV Grödig - FC Liefering 0:13
Zu den Statistiken

Weiterhin schwer tut sich dagegen die U13 von Alexander Reinthaler und Lukas Hiebl. Liefering konnte gleich nach 18 Sekunden seine Auswärtsstärke unter Beweis stellen und traf zum 0:1. Lange Zeit konnte unsree Elf dagegenhalten, musste sich dann aber gegen das Pressing von Liefering geschlagen geben.

Zu erwähnen ist allerdings, dass sich die Jungs in der U14 Sparkassenliga mit 1 Jahr älteren Teams messen müssen. 

U12
SK Adnet - SV Grödig 2:2
Zu den Statistiken

Mit einem 2:2 bei Nachzügler SK Adnet musste sich die U12 von Burak Saribas begnügen. Nachdem Tormann Konstantin Reidl beim Aufwärmen umknickst war, mussten wir schnell eine Alternative suchen und besetzten die Position mit unserem Stürmer Enver Isanovic. Wir fanden leider gar nicht ins Spiel und fingen uns in der 12. Minute bereits schon das erste Tor durch ein Fehlpass von der Abwehr. Kurz danach liefen die Jungs komplett in ein Konter rein - das 2:0 für Adnet.

Danach fand die Mannschaft aber halbwegs ins Spiel und konnte den Anschluss Treffer erzielen. Nach einer Hereingabe von Mustafa Yavuzer staubte David Filipovic zum 2:1 ab. In der 2. HZ wechselten wir nochmal den Tormann, statt Enver Isanovic kam Lyon Köberl, der eine tolle Leistung gezeigt hat. In der 45. Minute wurde das Risiko belohnt: Nach einer Flanke von Ömer Erdogan bewies Enver Isanovic, dass seine Stärken als Stürmer besser waren als im Tor und ließ den Ball im Netz zappeln per Volleyschuss.

Kurz darauf bekamen die Jungs von Burak Saribas noch ein Elfmeter und die Chance auf den Sieg. Leider sollte dies aber nicht unser Tag sein und der Tormann vom SK Adnet konnte parieren.

U11
SV Kuchl - SV Grödig 1:1
Zu den Statistiken

Die U11 des SV Grödig hat sich am vergangenen Wochenende mit der guten Defensive von Kuchl schwer getan. Früher Druck auf den Gegner war gegen die tief stehenden Kuchler das bewehrte Mittel. In der 8. Minute konnte sich Arnes Kadic nach einem abgeprallten Ball entscheidend durchsetzen und auf 1:0 stellen. In weiterer Folge wurde spielerisch nur Druck auf das gegnerische Tor ausgeübt. Doch Kuchl stellte sich dem Druck und konnte mit dem Pausenpfiff auf 1:1 stellen. Nach der Pause konnten die ein Jahr jüngeren Grödiger kein erfolgreiches Mittel finden, um den Ball über die Linie zu drücken, Kuchl schaffte es jedoch im Gegenzug im wieder gefährliche Konter zu spielen. Am Ende stand das 1:1 als Resultat. Trainer Yannick van de Vorle und Christian Mitterbauer resümieren: "Es ist natürlich schade, dass die Jungs sich für ihren couragierten Auftritt nicht belohnen konnten, jedoch ist der Sieg am Ende einer Partie nicht das Wichtigste. Die Spielanlage der Mannschaft war beeindruckend, darauf kann man als Trainer nur Stolz sein!"

U10

Die U9 von Trainer Thomas Witosek belegte beim Turnier in Hallein den zweiten Platz. Gegen den Gastegeber konnte man sich zwei Mal mit 3:1 durchsetzen. Gegen den späteren Turniersieger Abtenau gab es jeweils ein 0:0. Dem 1:1 gegen Vigaun folgte am Ende noch ein 1:0-Sieg, womit die U9 das Turnier sehr positiv abschließen konnte.

Torschützen: Marko Radojkovic (4), Emrah Hamcic, Marton Kurucz, Felix Gruber, Beni Witosek

Kader: TM Lukas Bauer, Emrah Hamcic, Marton Kurucz, Marko Radojkovic, Felix Gruber, Paul Pabinger, Leon Klappbacher, Beni Witosek, Christoph Eder.

U8

Nachdem man das erste SFV-Turnier der Saison gewinnen konnte, wollte das Team von Niklas Gasteiger auch im zweiten Turnier in Anif einen Turniersieg feiern. Das erste Spiel konnte auch gleich souverän mit 3:0 gegen Anif B gewonnen werden. Danach bekam man es mit dem SV Kuchl zu tun, gegen dem man allerdings mit 3:1 verlor. Die vorletzte Partie konnte man mit 2:1 gegen den SC Golling für sich entscheiden, ehe man sich auch noch dem USK Anif A mit 2:1 geschlagen geben musste. So sprang am Ende nur der 3. Platz heraus und die U8 des SV Grödigs konnte diesmal leider keinen Turniersieg feiern. 

Kader: Maximilian Haslinger, Luca Krammer, Paul Pabinger, Dominik Schmidt, Johannes Tscheplak, Armin Mehmedoski, Markus Klappacher, Beni Witosek, Leon Klappacher, Dominik Vogl

Tore: 5 Tore Leon, 1 Tor Luca, 1 Tor Johannes