NW: U16 glänzt, U15 verliert

Wie gewohnt geben wir hier einen Überblick über die Ergebnisse unserer Nachwuchsmannschaften vom vergangenen Wochenende. Bis auf die U15 konnten alle Team einen Sieg einfahren:

U16
SV Grödig - SV Straßwalchen 14:0 
Zu den Statistiken

Lange Zeit verteidigten die Gäste mit Mann und Maus und maximalem Einsatz erfolgreich das Tor. Der SVG musste sich viele Möglichkeiten erspielen, bis das Spiel deutlich zu seinen Gunsten entschieden werden konnte. Mit der Zeit schwanden die Kräfte der Gäste, und der SVG zog das Tempo bis zum Schlusspfiff so brutal durch, dass es dann doch noch zu 14 Toren reichen sollte.

U15
FC Pinzgau - SV Grödig 4:2
Zu den Statistiken

Bittere Niederlage für unsere U15! Mit viel Respekt ging die Hofer-Elf in die Partie gegen Pinzgau Saalfelden. Unser Team dominierte die erste Halbzeit und vergab mehrere Chancen. Dennoch gelingt den Heimischen kurz vor der Pause nach einem Konter die überraschende Führung. Zweite Halbzeit verlor man 15 Minuten komplett den Faden, ging mit 4-0 in Rückstand. Danach bäumte sich die Mannschaft auf, konnte relativ schnell zwei Tore erzielen. In der Endphase vergab man noch viele hochkarätige Chancen, ein Elferpfiff blieb ebenfalls aus. Somit die erste Niederlage in dieser noch jungen Saison. Kopf hoch Jungs und weiter geht’s!

U14
spielfrei

U13
SV Grödig - SC Bad Hofgastein 4:1
Zu den Statistiken

Ein gelunges Heimspiel absolvierte das Team von Sandor Nagy, das Bad Hofgastein mit 4:1 bezwingen konnte. Nach einem ausgeglichenem Beginn mit je einem Tor auf beiden Seiten macht der SVG noch vor der Pause durch einen Hattrick von Anes Memic die Partie zu. Mate Nagy besorgt den Endstand. 

U12
spielfrei

U11
SV Seekirchen - SV Grödig 0:1
Zu den Statistiken

Mit einem knappen 1:0-Sieg startete das Team von Burak Saribas und Sanel Moric in die Frühjahrssaison. Der SVG dominierte in den ersten Minuten das Geschehen, doch Seekirchen stand kompakt und ließ wenige Torchancen zu. Ajdin Hamzic erlöste unser Team schließlich und sorgte mit seinem Weitschuss aus ca. 15 Meter für das Tor des Tages. In der zweiten Halbzeit spielten die Jungs weiter zahlreiche Chancen heraus, allerdings wollte keiner mehr rein.