Starke zweite Halbzeit reicht zum Derby-Sieg

Zum Ende der Saison kommt der SVG noch einmal ordentlich in Schwung: Gegen den SV Seekirchen gibt es dank einer starken zweiten Halbzeit einen verdienten 3:0-Derby-Sieg. Unser Team hält damit die Hoffnung auf Platz 1 am Leben. 

Trainer Andi Fötschl musste in dieser Partie auf Kircher, Jutric und Gruber verzichten. Dafür kehrten Berger und Öttl zurück in die Startelf. Vor knapp 500 Zuschauer war der SVG schon in der ersten Halbzeit die bessere Mannschaft und hatte durch Jukic und Feiser zwei Topchancen auf die Führung. Doch Seekirchen konnte bis zum Pausenpfiff das 0:0 halten. 

Wie schon gegen St. Johann erwischt unser Team nach dem Wechsel einen Blitzstart. Beni Pichler setzt sich in der 46. Minute im Strafraum schön durch und netzt mit einem Schuss ins lange Eck zur verdienten Führung ein. Keine drei Minuten später dürfen die Grödig-Fans erneut jubeln: Mersi Jukic haut einen Freistoß in Goalgetter-Manier in die Maschen - 2:0.

Danach ist die Partie so gut wie entschieden, Seekirchen wird kaum gefährlich und die Fötschl-Elf spielt die Partie souverän herunter. Es kommt sogar noch ein weiteres Tor dazu: Telat Ünal schließt eine wunderschöne Kombination über die linke Seite mit einer Volley-Abnahme zum 3:0 ein. Danach ist es ein Schaulaufen für unsere Mannschaft die den Derbysieg sicher nach Hause spielt.

Mit dem Sieg verkürzen unsere Jungs den Rückstand auf Anif auf 4 Punkte. Schon am Dienstagabend müssen die nächsten drei Zähler folgen. Dann geht es die lange Reise zum Nachholspiel nach Dornbirn. Auf der Birkenwiese erwartet unser Team auf jeden Fall ein harter Gegner. 

RLW, 27. Runde
SV Grödig - SV Seekirchen 3:0 (0:0)
Tore: 
1:0 Pichler (46.)
2:0 Jukic (49.)
3:0 Ünal (64.)

Aufstellung SVG: HP Berger - Switil, M. Berger, Strobl, Lukacevic - Öttl, Schmidt (63. Wallner) - Pichler, Feiser (87. Heinrich), Ünal - Jukic (74. Koita)