Testspielsieg mit Schönheitsfehlern

Eine Woche vor Saisonstart feiert unser Team einen 4:2-Testspielsieg gegen den SV Bürmoos. Wie bereits in den vorherigen Testspielen zeigt der SVG vor allem in der ersten Halbzeit guten Fußball, lässt in der zweiten Hälfte aber etwas nach. 

Gegen den Salzburg Ligisten schickt Andi Fötschl ein 4-4-2 aufs Feld, mit dem Duo Wallner/Koita als Spitze. Der SVG kommt gut in die Partie: Schon nach sieben Minuten erzielt Neuzugang Pasha Erdogan sein erstes Tor im Grödig-Trikot. Nur sechs Minuten später zirkelt Roman Wallner einen Freistoß in die Maschen. Danach kassiert unser Team zwar den Anschlusstreffer, doch erneut Erdogan stellt kurz vor der Halbzeit den Abstand wieder her.

In Hälfte zwei gelingt nicht mehr so viel. Zwar erhöht Feiser auf 4:1, Bürmoos kann jedoch abermals unsere Verteidigung aushebeln und den 4:2-Endstand erzielen. Zudem musste Kapitän Pepi Strobl zu allem Überfluss mit Rot vom Platz. Bis zum Pokal-Schlager am kommenden Freitag gegen den SV Seekirchen gibt es also noch etwas Arbeit für unser Trainerteam: Jeweils zwei Gegentore gegen Strobl und Bürmoos dürften nicht passieren.

Am Dienstag hat unser Team noch einmal die Möglichkeit zu testen. Im heimischen Das.Goldberg-Stadion geht es gegen den Erstligisten Blau-Weiß Linz. Anpiff ist um 18 Uhr. Wir hoffen auf viele Zuschauer bei diesem spannenden letzten Test. 

SV Grödig - SV Bürmoos 4:2 (3:1)
Tore: Erdogan (2), Wallner, Feiser

Aufstellung SVG: Cajtinovic (Test) - Nazic, Berger, Kennedy, Lukacevic - Erdogan (46. Feiser), Wachter (60. Öttl), Strobl, Dzidziguri (46. Schmidt) - Wallner, Koita (46. Omerovic)