Test gegen Eugendorf geht verloren

In einem intensiven und abwechslungsreichen Testspiel musste sich der SVG dem USC Eugendorf mit 2:3 geschlagen geben. Unser Team wirkte nach den harten letzten Wochen nicht ganz so spritzig, dennoch war das Spiel gegen den Liga-Kontrahenten ein idealer Gradmesser. 

Der SVG begann abermals stark und hatte durch Jukic in der 12. Minute eine super Chance auf das 1:0. Auch Strobl verpasste die Führung mit einem Lattenschuss nur knapp. Dafür unterliefen in der Defensive gleich zwei haarsträubende Patzer, die Eugendorf doppelt nutzte. Immerhin konnte Markus Berger kurz vor der Pause nach einem Eckball auf 1:2 verkürzen. 

In der zweiten Halbzeit war unser Team die bessere Mannschaft und wurde gleich in der 54. Minute durch ein Elfmetertor von Jukic belohnt. Doch Kopleder brachte seine Elf nur wenige Minuten später wieder in Front. Anschließend hatte der SV Grödig noch einige gute Chancen auf den Ausgleich, doch Waldmann vergab nach schöner Vorarbeit von Uygur. 

So blieb es bei der 2:3-Niederlage, die Trainer Andi Fötschl etwas ärgerte: "Die Leistung war nicht gut heute, das müssen wir nicht schönreden. Dafür war das Spiel aber sehr lehrreich, weil wir gesehen haben, dass wenn man nicht alles gibt, wird es in jeder Liga gegen jeden Gegner schwer. Vielleicht waren wir aber auch körperlich heute nicht ganz auf der Höhe." 

Bereits am Freitag (18 Uhr) geht es mit dem Testen weiter: In Höslwang am Chiemsee spielt der SVG gegen die Bayern Amateure. 

Testspiel
SV Grödig - USC Eugendorf 2:3 (1:2)
Tore: 0:1 (24.), 0:2 (26.), 1:2 Berger (39.), 2:2 Jukic (54./E.), 2:3 Kopleder (60.)

Aufstellung SV Grödig: Kalman - Gruber, Markus Berger, Jutric (81. Gritsch), Kircher - Öttl, Strobl - Pichler, Wallner (46. Pletschacher) - Feiser (61. Uygur), Jukic (71. Waldmann)

 

Bericht & Foto: André Stadler