SVG – 1. FC Nürnberg 0:2

Am Mittwoch angereist, am Donnerstag Vormittag ein volles Training und am Nachmittag das Testspiel gegen Kultklub 1. FC Nürnberg, man musste gegen den 9-fachen deutschen Meister eigentlich mit einer Niederlage rechnen. Allerdings machte es der SV Grödig den Franken recht leicht, produzierte in der ersten Viertelstunde eine Reihe von Fehlern und Missverständnissen, die Danny Blum prompt in der 5. und 16. Minute zu zwei billigen Treffern nutzte. Danach erfing sich Grödig, vor allem die Defensive konsolidierte sich deutlich. Nach vorne war das Grödiger Spiel - bis auf einen knappen Fehlschuss von Thomas Goiginger in der 43. Minute - harmlos, der Pausenstand von 0:2 war mehr als gerechtfertigt.

Nach der Pause gab es auf beiden Seiten zahlreiche Wechsel, das Grödiger Spiel wurde insgesamt besser, mit einem guten Schuss von Christian Derflinger, der knapp über das Tor strich, sowie nach einer guten Kombination, bei der Club-Goalie Kirschbaum gegen Valentin Grubeck Kopf und Kragen riskierte, hatte Grödig die besten Möglichkeiten. Auch Pascal Itter verzog kurz vor Schluss denkbar knapp. 


Do, 21.01.2016, 15:00 Uhr, Gloria Sport Arena
SV Grödig - 1. FC Nürnberg  0:2 (0:2)

Aufstellung SV Grödig:
Strasser; Kainz (46. Itter), Strauss (46. Maak), Strobl (67. Schubert), Denner (46.Pichler); Völkl (46. Brauer), Djuric (71. Feiser); Derflinger (71. F. Grubeck), Wallner (46. Kerschbaum), Goiginger (46. Ofosu); Sulimani (65. V. Grubeck)


Tore:
0:1 Blum (5.)
0:2 Blum (16.)