Strobl im Test mit 4:2 besiegt

Dank einer starken ersten Hälfte feiert der SVG gegen Strobl den 2. Testspielsieg. Wie schon gegen die U18 von RB Salzburg zeigen sich unsere Jungs in der Offensive treffsicher. Nur die Verletzungen von Elias Kircher (Knie) und David Stemmer (Schulterluxation) überrschatten etwas den Test. 

Vor allem in der ersten Hälfte ließ der SVG nichts anbrennen. Mit einem 3-5-2 setzte man den Gegner ordentlich unter Druck, weshalb Tore die logische Folge waren. Rückkehrer Resul Omerovic mit einem Doppelpack und Mersi Jukic stellten nach einer halben Stunde auf 3:0. Danach kam Strobl zum Anschlusstreffer, den Youngster Niki Seiler mit einem schönen Treffer aber wieder ausbügelte. 

In der zweiten Hälfte tauschte unser Trainerteam ordentlich durch. Dementsprechend war der Spielfluss etwas gebrochen, Tor wollte auch keines mehr gelingen. Dennoch zeigte sich Coach Andi Fötschl mit dem Test zufrieden: "Die erste Hälfte war vor allem offensiv sehr gut. Da haben wir viele Chancen kreiiert. Nach der Pause war dann zu wenig Bewegung im Spiel, und zu viele Ballverluste. Aber alles in allem ein guter Test für diese Phase." 

Bereits am Freitag wird erneut getestet. Dann wartet mit Akhmat Grozny (ehem. Terek Grozny) ein ziemlicher Brocken auf unser Team. Der Sechste der abgelaufenen russischen Liga gastiert im Das.Goldberg-Stadion. Im Millionenteam von Trainer Oleg Kononov stehen unter anderem Nationalspieler wie Gabriel Torje, Andrej Semenov oder Odise Roshi. Anpfiff ist um 18 Uhr. 

SV Grödig - SK Strobl 4:2 (4:1)
Rif, 50 Zuschauer
Tore: Omerovic (2), Jukic, Seiler

Aufstellung 1. HZ: Wimpissinger - Kennedy, Lukacevic, Ziege - Gruber, Schmidt, Talha, Seiler, Streitwieser - Jukic, Omerovic

2. HZ: Wimpissinger - Lukacevic, Kennedy, Kircher - Gruber, Schmidt, Dzidziguri, Feiser, Erdogan - Wallner, Koita