Generalprobe gegen Linz gelungen

Nach den holprigen Leistungen in den letzten Testspielen zeigt der SVG zum Abschluss der Vorbereitung sein wahres Gesicht. Drei Tage vor dem Cup-Duell gegen Seekirchen ringt unser Team dem FC Blau Weiss Linz ein 2:2 ab. Mamby Koita trifft gegen den Erstligisten gleich doppelt.

Schon nach 30 Sekunden netzt Mamby zum ersten Mal ein - es sollte nicht sein letzter Treffer bleiben. Danach halten unsere Jungs gut dagegen, lassen wenig zu und kommen immer wieder gut vor das Tor des Gegners. Kurz vor der Pause leistet sich unser Team allerdings zwei Aussetzer. Nach blöden Ballverlusten schalten die Linzer schnell um und drehen das Spiel innerhalb von nur drei Minuten. 

Sehr zum Ärger von unserem Trainer Andi Fötschl. Dessen Halbzeitansprache zeigt Wirkung: In der 49. Minute setzt sich Dzdiziguri auf der linken Seiten schön durch. In der Mitte sieht er Mamby, der locker zum 2:2 einschießen kann. In der Folge bleibt unser Team am Drücker, hat die Linzer teilweise sicher in Griff. Omerovic und Koita (Stangenschuss) hätten sogar noch für den nicht unverdienten Sieg sorgen können. 

Alles in allem bleibt es bei einem gerechten 2:2-Unentschieden. Vor allem die Leistung sollte der Mannschaft viel Selbstvertrauen für den Saisonstart am Freitag geben. Dann geht es gegen Seekirchen im Cup um den Einzug in die 2. Runde. Wir zählen natürlich auf die Unterstützung unserer Fans!

SV Grödig - Blau Weiß Linz 2:2 (1:2)
Tore: 1:0 Koita (1.), 1:1 Hinum (43.), 1:2 (45.), 2:2 Koita (49.)

Auftstellung: Hundertmark - Strobl, Berger, Kennedy (63. Lukacevic) - Gruber, Öttl, Wachter, Feiser (88. Seiler), Dzidziguri (74. Schmidt) - Omerovic (90. Ziege), Koita (90. Streitwieser)