Souveräner Heimsieg gegen Hard

Der SVG feiert einen erfolgreichen Heimspielauftakt. In der 2. Runde der Regionalliga West schlagen unsere Jungs den FC Hard souverän mit 3:0. Mit einer besseren Chancenauswertung wäre sogar noch ein deutlich höherer Sieg drin gewesen, gegen harmlose Vorarlberger.

Von Beginn an macht der SVG das Spiel, schnürt den Gegner in der eigenen Hälfte ein. Bis auf einen Weitschuss von Pepi Strobl wird unser Team aber nicht zwingend gefährlich. Hard macht nur mit einem Freistoßkracher auf sich aufmerksam, ansonsten bleiben die Gäste im ganzen Spiel ohne Torchance.

Den Bann brechen kann schließlich Rückkehrer Roman Wallner: Nach einem schnellen Konter über Dzidziguri und Gruber, landet der Ball vor den Füßen von Wallner. Unser Kultstürmer lässt sich diese Chance nicht nehmen und trifft mit einem satten Flachschuss zur 1:0-Führung.

In der zweiten Hälfte macht der SVG noch mehr Druck. Top-Chancen durch Beni Pichler und Roman Wallner bleiben zunächst aber ungenutzt. So war es einmal mehr an Mersi Jukic: Nach Vorarbeit von Wallner lupft unser Torgarant elegant zum 2:0 ein. Ein wichtiger Treffer. 

Danach hätten unsere Jungs das Ergebnis weiter hochschrauben können. Es dauert allerdings bis zur letzten Minute, ehe der eingewechselte Mamby Koita nach Dzidziguri-Vorarbeit zum 3:0 Endstand einschießt. Alles in allem eine sehr souveräne Vorstellung unserer Jungs und verdiente drei Punkte. 

"Das war eine klare Angelegenheit. Das eine oder andere Tore hätten wir sicher mehr schießen können. Mit einem 3:0 können wir aber zufrieden sein, wir waren über 90 Minuten spielbestimmend, darauf müssen wir aufbauen", bilanzierte Trainer Andi Fötschl.

Kommende Woche geht es mit dem Auswärtsmatch beim FC Dornbirn weiter. Die Vorarlberger sind mit zwei Unentschieden mäßig in die Saison gestartet. Unsere Jungs erwartet aber sicherliche wieder eine schwere Partie auf der Birkenwiese. Am 12. August dann findet das nächste Heimspiel gegen den SV Wörgl statt. 

RLW, 2. Runde
SV Grödig - FC Hard 3:0 (1:0)
Tore: 1:0 Wallner (39.), 2:0 Jukic (55.), 3:0 Koita (90.)

Aufstellung SVG: Hundertmark - Gruber, Kennedy, Berger, Lukacevic - Strobl, Wachter - Dzidziguri, Pichler (60. Erdogan) - Wallner (69. Koita), Jukic (78. Omerovic)