“Sieg wäre nicht verdient gewesen”

Das 0:0 gegen den Tabellenletzten SAK kam durchaus überraschend. Kapitän Pepi Strobl hatte jedoch schnell eine Erklärung für die durchwachsene Leistung parat. 

"Wir haben nicht das abgerufen was wir normalerweise imstande sind zu leisten. Vor allem läuferisch war das viel zu wenig von der ganzen Mannschaft. Das hat der SAK besser gemacht, deshalb konnten sie uns teilweise sogar unter Druck setzen", resümiert unser Capitano.

"Wir hatten am Anfang gleich die Chance auf das 1:0 und mit dem Efler die beste Möglichkeit. Aber ein Sieg wäre heute nicht verdient gewesen", musste Pepi eingestehen.  Dass die Mannschaft den Gegner unterschätzt hat glaubt er aber nicht:

"Wir haben es die ganze Woche angesprochen dass wir es nicht auf die leichte Schulter nehmen dürfen, aber mit einer lockeren lässigen Leistung gewinnt man auch nicht gegen den Letzten."