Schneesturm erzwingt Spielabbruch

Der Einzug ins Cup-Finale ist vorerst verschoben: Trotz 3:0-Führung muss das Spiel gegen Konkordiahütte Tenneck in der 70. Minute aufgrund des heftigen Schneefalls abgebrochen werden. Der Salzburger Fußballverband wird nun entscheiden, wie das Spiel gewertet wird. 

Zunächst noch bei guten Verhältnissen tat sich der SVG gegen tapfere Tennecker lange Zeit schwer. Erst nach knapp einer halben Stunde konnte Wallner den Bann brechen und die Führung erzielen. Julian Feiser erhöhte in der 37. Minute dann schon auf 2:0.

In der zweiten Halbzeit machte unser Team den Sack früh zu. Erneut Feiser war beim 3:0 zur Stelle. Danach spielte das Wetter aber nicht mehr mit. Weil der Schneefall immer stärker wurde, blieb Schiedsrichter Begovic nichts anderes übrig, als das Spiel abzupfeifen. 

Nun muss der SFV entscheiden wie das Spiel gewertet wird. Das zweite Halbfinalspiel zwischen dem SAK und St. Johann wurde gleich ganz abgesagt. Wir halten euch auf jeden Fall am Laufenden.