Tenneck letzte Station vor Finale

"Auf ins Finale!", lautet die Devise vor dem Stiegl-Cup-Halbfinale gegen Konkordiahütte Tenneck. Alles andere als ein Sieg gegen den Vertreter aus der 2. Landesliga Süd wäre natürlich eine riesige Überraschung.

Doch der SVG sollte gewarnt sein: Tenneck spielt einen großartige Pokal-Saison und steht zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte im Halbfinale. Dementsprechend motiviert werden die Spieler von Wolfgang Kronreif in die Partie gehen.

Zudem haben die Pongauer heuer schon bewiesen, dass sie auch höherklassige Team schlagen können: So schaltete das Team um Goalgetter Arif Sahin in der 1. Runde den SC Tamsweg (Salzburger Liga) aus. In der 4. Runde gelang sogar die Sensation, ein 2:1 gegen den Westligisten Eugendorf. 

SVG-Trainer Andi Fötschl wird sein Team also auf einen harten Kampf und einen defensiven Gegner einstellen müssen. Dafür hat er aber immerhin wieder die zuletzt gesperrten Berger, Öttl und Switil zur Verfügung. 

Wer also Lust auf Pokalfeeling hat, der darf unser Team gerne auf die kurze Fahrt nach Tenneck begleiten. Im Finale würde dann der Sieger aus der Partie SAK 1914 gegen den TSV St. Johann warten.  

SFV-Stiegl-Landescup, Halbfinale
SV Konkordiahütte Tenneck - SV Grödig
Dienstag, 18 Uhr, Tenneck
SR: Ramiz Begovic