FC Pinzgau mit 4:0 abgefertigt

Zweiter Sieg im zweiten Spiel! Der SVG ist optimal in die Saison gestartet und damit Tabellenführer in der Regionalliga West. Gegen den FC Pinzgau gab es vor heimischem Publikum einen souveränen 4:0-Erfolg.

Auch ohne die verletzten Feiser, Ünal und Pichler ließ unser Team von Beginn an kaum Zweifel, wer der Herr im Haus ist: Nach elf Minuten köpfte Innenverteidiger Mladen Jutric einen Eckball in die Maschen. Vor der Pause legte Kapitän Pepi Strobl mit einem schönen Distanzschuss auf 2:0.

SVG siegt ungefährdet

Auch nach Seitenwechsel ging die Partie nur in eine Richtung. Während die Gäste aus dem Pinzgau kaum vor unser Tor kamen, spielte der SVG munter weiter. Youngster Michael Pletschacher und Goalgetter Mersudin Jukic machten bereits nach 70 Minuten alles klar.

Dass das Ergebnis nicht höher ausfiel, lag einzig und allein an der etwas mangelhaften Chancenauswertung. Nichts desto trotz können wir mit dem Spiel hochzufrieden sein. Sechs Punkte nach zwei Spielen und ein Torverhältnis von 7:0 können sich sehen lassen.

Nach den anstregenden letzten Wochen haben Trainer Andi Fötschl und sein Team nun ein paar Tage mehr zum Verschnaufen. Erst am kommenden Sonntag steigt das große Derby gegen Lokalrivale USK Anif. 

RLW, 2. Runde
SV Grödig - FC Pinzgau Saalfelden 4:0 (2:0)
Tore: 1:0 Jutric (12.), 2:0 Strobl (38.), 3:0 Pletschacher (55.), 4:0 Jukic (70.)

Aufstellung SVG: H.P. Berger - Kircher, M. Berger, Jutric, Lukacevic - Strobl, Öttl - Pletschacher (68. Uygur), Wallner (79. Heinrich), Gruber - Jukic (88. Waldmann)