Nächster Kantersieg für die Amas

Die SV Grödig Amateure sind in der Salzburger Liga im Moment nicht zu stoppen und feierten am Samstag beim 5:0 gegen Nachzügler FC Hallein den dritten Sieg in Serie. Profi-Leihgabe Valentin Grubeck legte in Hälfte eins mit zwei Toren den Grundstein zum Sieg, ehe Uygur, Endletzberger und Schubert nach der Pause für klare Verhältnisse sorgten. Das Team von Mo Sahli arbeitete sich durch den Erfolg mit 38 Punkten auf den 4. Tabellenplatz vor.

Die Grödig Amateure kamen von Anfang an gut ins Spiel und zogen wie schon zuletzt ihr schnelles Kombinationsspiel auf. Die Hausherren hingegen waren mit diesem Druck überfordert und so waren Tore die logische Konsequenz. Profi-Leihgabe Valentin Grubeck, der sich nahtlos in die Mannschaft einfügte, traf in der 15. und in der 31. Minute jeweils nach Vorlage von Markus Burger gleich doppelt zur 2:0 Halbzeitführung.

Valentin Grubeck traf gleich doppelt. (c) Elfried Kerschhaggl

Mo Sahli freut sich mit Doppeltorschütze Valentin Grubeck. (c) Elfriede Kerschhaggl

Auch in der zweiten Halbzeit ging es in derselben Gangart weiter. Die Amas ließen nicht locker und erhöhten durch ein Weitschusstor von Emre Uygur auf 3:0. Spätestens jetzt war die Gegenwehr der Halleiner endgültig gebrochen und Hannes Endletzberger (mit einem wunderschönen Freistoßtor) und Kapitän Lukas Schubert (mit einem schönen Volleytreffer) sorgten für den klaren Endstand.

Nächste Woche geht es für die Amateure mit dem Heimspiel gegen den SV Kuchl weiter. Die Tennengauer zeigten sich zuletzt ebenfalls in guter Form, weshalb man ein spannendes Spiel erwarten darf. Unser Team freut sich natürlich auf zahlreiche Unterstützung.

Salzburger Liga, 21. Runde
FC Hallein – Grödig Amateure 0:5 (0:2)
Tore: 0:1, 0:2 Valentin Grubeck (15., 31.) , 0:3 Uygur (49.), 0:4 Endletzberger (66.), 0:5 Schubert (91.)

Aufstellung SV Grödig (A): Schlager – Schubert, Gritsch, Lukacevic, Uygur (56. Aliu), Burger (46. Pichler), Endletzberger, Heinrich, Pletschacher, Baumann, V. Grubeck (78. Madzia)