Lukas Schubert mit dem Goldtor

Ganz wichtiges Match am Freitag  für RudisBuam gegen Saalfelden.

Unsere Jungs mit 15 Punkten auf Platz elf und die Pinzgauer mit einer Serie von sieben Punkten in den lezten drei Spielen und damit auf Platz 13.

Grödig spielte engagiert, war gut in den den Zweikämpfen und mit teilweise guten Abschlüssen. Gleich in Minute drei mit einem Stangeschuss durch Sebi Hölzl und einem Abseitstreffer von Goalgetter Petrit Nika in Minute 18. Saalfelden stand gut, hatte aber nach vorne noch viel Potential. Der SVG dagegen in Minute 32 mit einer tollen Kopfballchance nach einem Eckball durch Radulovic, aber Grödigs alter Bekannter Stan van Hoeven hält glänzend. 

Gleich nach der Halbzeit - der Pausentee hat gewirkt - trifft Lukas Schubert nach Flanke von Kevin Meder volley zum 1:0. Danach bleibt Grödig am Drücker. Schober hat gleich nach seiner Einwechslung das 2:0 am Fuß verzieht aber. Im Gegenzug die erste Topchance des FC Piinzgau aber Manuel Kalman hält zweimal bravourös. Bis zum Ende hatte Saalfelden zwar mehr vom Spiel, die Abwehr der Messner-Truppe steht aber glänzend und auch der Elferpfiff nach einem Foul bleibt aus, damit haben wir 18 Punkte am Konto und den Anschluss an das Mittelfeld geschafft.