Lockerer 4:0-Sieg gegen Dornbirn

Mit einer souveränen Vorstellung schlägt der SVG den FC Dornbirn im Nachholspiel mit 4:0. Schon nach der ersten Halbzeit war das Spiel so gut wie entschieden. Durch den Sieg übernimmt unser Team wieder die Tabellenführung in der Regionalliga West! 

Die Ausfälle von Stützen wie Jukic, Berger und Wallner ließ sich unsere Mannschaft nicht anmerken und legte gleich los wie die Feuerwehr: Nach nur 6 Minuten war Umberto Gruber im Sechzehner zur Stelle und schoss zur Führung ein. Mit dieser im Rücken hatte der SVG das Spiel sicher im Griff.

Feiser setzt Lauf fort

Die Gäste aus Dornbirn wurden eigentlich nur über Standardsituationen gefährlich. Diese parierte Geburtstagskind Hans-Peter Berger aber stets sicher. Dafür zeigte sich unsere Offensive in der 24. Minute zum zweiten Mal eiskalt: Julian Feiser wurde von Öttl schön in die Gasse geschickt. Und mit dem Selbstvertrauen aus den letzten beiden Spielen drosch "Juli" den Ball von links zum 2:0 in die lange Ecke. 

Strobl macht's elegant

Damit war die Partie eigentlich schon fast entschieden, doch der SVG wollte mehr. Dafür wurden die Schützlinge von Andi Fötschl auch belohnt: In der 70. Minute landete eine Ecke bei Kapitän Pepi Strobl und dieser bugsierte den Ball mit all seiner Routine in den oberen rechten Winkel. Ein wunderschönes Tor. In der 80 Minute durfte dann auch noch Tom Heinrich ran. Keine zwei Minunten vorher eingewechselt schob er nach schöner Vorarbeit von Steven Schmidt souverän zum 4:0 ein.

Damit hat unser Team eindrucksvoll die Tabellenführung von Anif zurückerobert und bereits nach 11 Spielen die 30-Punkte-Marke geknackt. Am Freitagabend (19 Uhr) wartet bereits das Auswärtsspiel und Derby gegen den SV Seekirchen. 

Westliga, 10. Runde
SV Grödig - SV Seekirchen 4:0 (2:0)
Tore: 1:0 Gruber (6.), 2:0 Feiser (24.), 3:0 Strobl (71.), 4:0 Heinrich (80.)

Aufstellung SVG: HP Berger- Lukacevic, Jutric, Strobl, Kircher - Öttl, Uygur (54. Schmidt) - Pletschacher (78. Heinrich), Gruber, Ünal (86. Stürzer) - Feiser