SVG verabschiedet sich aus dem Cup

Das Cup-Abenteuer endet für den SVG gestern Abend gegen den LASK. Unser Team muss sich mit 0:3 geschlagen geben. Dennoch zeigen Strobl und Co. vor über tausend Zuschauern eine hervorragende Leistung und verlangen dem Tabellenführer der Ersten Liga alles ab. 

Trainer Andi Fötschl hatte sein Team perfekt auf die Linzer eingestellt. Von der ersten Minute an hielt der SVG toll dagegen und ließ die Gäste kaum zu Chancen kommen. Unser Team hatte sogar die erste gute Möglichkeit: Mersi Jukic schickt in der 6. Minute Öttl schön in die Gasse, doch dieser scheitert aus guter Position an LASK-Goalie Pavao Pervan. Auch im Anschluss ist kein Klassenunterschied zu erkennen: Hans-Peter Berger muss nur bei einem Weitschuss von Miesenböck mit dem Fuß parieren. Danach passiert nicht mehr viel, es geht mit einem gerechten 0:0 in die Pause. 

LASK einfach zu stark

Der SVG durfte also weiter an die Sensation glauben und machte seine Sache auch in Hälfte zwei gut. Jukic hat in der 54. Minute sogar die Führung auf dem Fuß. Doch die Linzer erhöhen den Druck mit Fortdauer des Spiels und werden dafür belohnt. In der 64. Minute flankt Fabiano in die Mitte, dort vollendet Rep per Volley schön zum 1:0. Hans-Peter Berger, der bis dahin eine Klasse Leistung zeigt, ist chancenlos.

Nach dem Rückstand versucht unser Team noch einmal alles, Schmidt vergibt fünf Minuten vor Schluss die große Chance zum Ausgleich. Alles in allem fehlt am Ende dann auch die Kraft, um das Spiel noch zu drehen. Die Linzer dagegen spielen die Partie abgeklärt nach Hause: Nachdem Imobongo zuerst die Latte trifft, sorgt er in der 89. Minute mit einem Kopfball für die Entscheidung. Das 3:0 durch Fabiano ist nur mehr Draufgabe.

Nichts desto trotz können wir stolz auf unser Team sein. Als einziger Regionalligist haben wir es unter die letzten Acht geschafft und tolle Werbung betrieben. Wie in den Partien gegen Horn und Wattens zeigen die Jungs erneute eine tolle und beherzte Leistung. Viel Zeit zum Trauern bleibt ohnehin nicht: Für den SVG geht es schon am Samstag (15 Uhr) zuhause mit der Liga weiter. Dann wollen wir gegen den VfB Hohenems wieder punkten.

ÖFB-Samsung-Cup, Viertelfinale
SV Grödig - LASK Linz 0:3 (0:0)
Tore: 0:1 Rep (64.), 0:2 Imbongo (89.), 0:3 Fabiano (91.)

Aufstellung SVG: HP Berger - Switil (88. Feiser), M. Berger, Jutric, Kircher - Strobl - Öttl, Gruber (71. Schmidt), Ünal (8. Wallner), Pichler - Jukic