Doppelte Führung reicht nicht

Obwohl der SVG gegen die Wacker Amateure zwei Mal in Führung geht reicht es am Ende nur zu einem 2:2. Die Punkteteilung geht über 90 Minuten jedoch in Ordnung, denn die Gäste spielten gut mit. Mamby Koita und Roman Wallner sorgten für die SVG-Tore.

Aufgrund der Verletzung von Scott Kennedy rückte Leo Lukacevic zu Pepi Strobl in die Innenverteidigung. Beni Pichler agierte erneut als linker Verteidiger, vorne bot Andi Fötschl mit Koita, Wallner und Jukic die geballte Offensiv-Power auf. 

Nach einem ersten Abtasten gegen offensive Gäste ging der SVG nach 10 Minuten dank einer großartigen Einzelaktion in Führung: Mamby Koita kam zwanzig Meter vor dem Tor an den Ball, nach einem kurzen Anlauf ließ er sich nicht zwei Mal bitten und nagelte den Ball grandios in den Winkel. 

Innsbruck zeigte sich davon aber nicht geschockt, der Ausgleich erfolgte allerdings etwas glücklich: Nach einem Foul von Lukacevic im 16er piff Schiedsrichter Gmeiner auf den Elferpunkt - eine umstrittene Entscheidung. Rieder verwandelte sicher zum 1:1. Bei einem Stangenschuss durch Koita hätte unser Team dann aber wieder in Führung gehen müssen.

Das holten unsere Jungs gleich nach Wiederanpfiff nach: Nach einer schönen Aktion von Koita, drückte Wallner in der Mitte den Ball über die Linie zum 2:1. Die Führung hielt jedoch erneut nur knapp 10 Minuten: Nach einem schlecht abgespielten Ball von Hundertmark ließ sich Innsbruck nicht zwei Mal bitten und machte das 2:2.

Die Schlussoffensive des SVG brachte an diesem Tag leider wenig zählbares. So musste man sich am Ende mit einem Unentschieden begnüngen. Schon am Dienstag geht es mit dem Landescup-Spiel in St. Koloman weiter bevor am Freitagabend (19 Uhr) das große Derby in Seekirchen wartet. 

RLW, 7. Runde
SV Grödig - Wacker Innsbruck II 2:2 (1:1)
Tore: 1:0 Koita (10.), 1:1, 2:2 Rieder (19., 58.) 2:1 Wallner (47.) 

Aufstellung SVG: Hundertmark - Pichler, Lukacevic, Strobl, Gruber - Öttl, Wachter (74. Omerovic), Dzidziguri (60. Erdogan), Koita - Wallner, Jukic (68. Feiser)