Joker-Tor lässt 1b erneut jubeln

Wer hätte das gedacht! Die 1b mobilisert in Abstiegskampf weiter ungeahnte Kräfte und schlägt auch den ASV Salzburg durch ein Last-Minute-Tor mit 3:2. Durch den zweiten Dreier in Folge liegen die Brandner-Boys nun bereits auf Platz 11 in der Tabelle. 

Das Spiel gegen den ASV Salzburg war abermals ein Sechs-Punkte-Match, sind die Salzburger doch eines der wenigen Teams, die noch einholbar sind. Dementsprechend viel stand vor der Partie auf dem Spiel. Unsere jungen Wilden ließen sich davon aber nicht beeindrucken und spielten mutig nach vorne.

Mamby Koita hat nach einem fulmianten Solo die große Chance auf die Führung, die Latte rettet aber für die Hausherren. Diese nutzen dagegen die erste Unachtsamkeit in der Grödig-Abwehr durch Szabo zum 1:0. Doch die 1b schlägt schnell zurück, Seiler verwandelt einen Elfmeter sicher zum Ausgleich.

In Hälfte zwei ist der SVG weiter am Drücker. Koita krönt in der 49. Minute seine starke Leistung mit dem 2:1. Doch wieder kommt der ASV zurück, Herndler macht per Elfer den Ausgleich. Danach ist es eine Partie auf Messersschneide, mit dem glücklicheren Ende für unser Team: Patrick Probst, gerade zwei Minuten auf dem Platz schießt nach einem Freistoß einen Abpraller zum vielumjubelten Sieg in die Maschen. 

Vier Spiele stehen jetzt noch aus, als Elfter stehen die Chancen auf den Klassenerhalt sehr gut. Doch sicher ist noch nichts, steigen drei Salzburger Teams aus der Regionalliga ab, würde auch der 11. Platz nicht reichen. Alle Zahlenspiele dürfen aber ohnehin nicht interessieren: In dieser Form ist in den ausbleibenden Spielen gegen direkte Konkurrenten vielleicht sogar nach vorne noch etwas möglich. Dazu muss am Samstag (17 Uhr) daheim gegen Maria Alm aber der nächste Sieg her. 

1. Landesliga, 22. Runde
ASV Salzburg - SV Grödig 1b 2:3 (1:1)
Tore:
1:0 Szabo (22.)
1:1 Seiler (26./ Elfer)
1:2 Koita (49.)
2:2 Herndler (66.)
2:3 Probst (89.)

Wimpissinger - Preslmayer, Weber, Aygün, Dürnberger - Seiler (76. Jauschnig), Heinrich-  Streitwieser, Pletschacher (69. Resch), Koita - Yarat (86. Probst)