Halbfinal-Aus in Straßwalchen

Idealer Start für die Elf von Mario Messner. Bereits in Minute 7 erzielte der wiedergenesene Roman Wallner den Führungstreffer für den Favoriten. Danach war aber nicht mehr viel zu sehen von Regionalligazweiten. Im Gegenteil der Salzburgligist aus Straßwalchen bissiger und stärker in den Zweikämpfen. 

Kurz vor der Pause fällt dann auch der Ausgleich durch Kübler. Auch in Halbzwei zwei ein ähnliches Bild. Straßwalchen stärker und vom Favoriten nichts zu sehen. Und in so einem Match kommt es dann auch wie es kommen muss und durch ein Eigentor von Gabriel Lukacevic kurz vor Schluss war der Jubel in Straßwalchen grenzenlos. 

Also bisher nicht die Woche des SV Grödig.
Aber eine Chance gibt es noch, diesen Samstag um 14 Uhr auf der Sportanlage in Wals-Grünau.