RudisBuam schlagen SchaidersBuam

6. Runde in der Regionalliga Salzburg und der SV Grödig trifft auf den Aufsteiger von Austria Salzburg. 
Beide sind so la la in die Saison gestartet. RudisBuam mit 7 Punkten und SchaidersBuam - die Elf von Cheftrainer Christian Schaider bei zehn Punkten. Viele viele bekannte Gesicher auf beiden Seiten erwarten ein spannendes Match. 

Die ersten Minuten sind klassisches Abtasten, nur die Fans sind sehr gut. Die Austria trotzem mit der ersten Chacne in Minute 10 aber Marco Hödl vergibt. Besser macht es unsere Nummmer 21 Drini Kadrija. Er trifft nach Pass von Stefan Fededer  genau in die linke untere Ecke. 

Und damit hat der SV Grödig die Spielkontrolle auch wenn die Austria stets gefährlich bleibt. So rutscht Petrit Nika naben einen Top-Flanke von Mikey Ületschacher durch. Danach verflacht die Partie wieder ein wenig, viel Mittelfeld-Spiel und nur Sebi Rauter bringt den Grödiger Tormann Manuel Kalmann mit einem Kopfball in Bedrängnis. 

 Anfang zweiter Halbzeit die Austria mit mehr Druck und dem Willen zum Ausgleich, den eigentlich Alex Schwaighofer machen muss, aber er trifft nur Goalie Manu Kalman. RudisBuam stehen gut aber setzen zu wenige Akzente in der Offensive. So geht das Spiel dahin, die Violetten bis zum 16er gut, danach nicht. Und Grödig? setzt den Nadelstich und trifft nach Konter zum 2:0 durch Matthias Finder .... Noch zehn Minuten zu spielen.

Nach einer gefährlichen Freistoss-Situation setzen RudisBuam den Konter und Matthias Finder schnürt den Doppelpack und trifft eiskalt zum 3:0. Das wars dann auch, ein ausgeglichenes Spiel in dem Grödig die Tore machte.