Amas verspielen Führung gegen Zell am See

Unsere Grödig Amateure haben im Kampf um den Titel in der Salzburger Liga wohl entscheidende Punkte liegen gelassen. Die Elf von Mo Sahli musste sich am Samstag dem FC Zell am See mit 1:3 geschlagen geben und liegt nun fünf Punkte hinter Tabellenführer FC Bergheim auf Rang drei. 

Dabei begann die Partie gegen die Pinzgauer zunächst ganz nach Plan. Nach 28. Minuten brachte Benedikt Pichler unser Team mit 1:0 in Führung. Diese Führung sollte auch bis weit in die zweite Halbzeit hinein halten. Doch in der 68. Spielminute kam es zur spielentscheidenden Szene: Torhüter Manuel Kalman wurde wegen Torraubs mit Rot vom Platz gestellt und Daniel Mühlberger verwandelte den fälligen Elfmeter zum Ausgleich. In Überzahl drückten die Gäste dann auf den Sieg und dieser sollte ihnen tatsächlich noch gelingen. In der 85. Minute traf Markus Reindl zum 2:1 und in der 90. Minute sorgte Robi Kajic für den Endstand zugunsten der Zeller.

Eine sehr bittere Niederlage, vor allem weil sowohl Tabellenführer Bergheim (3:3 gegen Bramberg) als auch Verfolger SAK (0:0 gegen Kuchl) patzten. Damit beträgt der Rückstand auf die Spitze zwei Spieltag vor Schluss 5 Punkte. Dennoch rangiert unser junges Team weiter auf dem hervorragenden dritten Platz. Am kommenden Samstag (17 Uhr) müssen unsere Burschen beim ÖTSU Hallein antreten. 

Salzburger Liga/ 28. Runde
SV Grödig (A) - FC Zell am See 1:3 (1:0)
Tore: 1:0 Benedikt Pichler (28.); 1:1 Daniel Mühlberger (70.), 1:2 Markus Reindl (85.), 1:3 Robi Kajic (90.). Rot: Manuel Kalman (68., Torchancenverh., Grödig Amateure).

Aufstellung SV Grödig (A): Kalman- Gritsch, Uygur, Lukacevic, Stürzer, Baumann, Endletzberger, Waldmann (60. Heinrich), Pichler (70. Aumayr), Pletschacher (85. Bachleitner), Feiser,