Altacher Angriff abgewehrt

Unser Team hat den ersten Härtetest mit Bravour bestanden: Im Spitzenspiel gegen die Altach Amateure zeigen die Fötschl-Jungs eine starke Leistung und schlagen den Tabellendritten glatt mit 3:0. Mann des Spiels war Mamby Koita, der seinen ersten Hattrick im blau-weißen Dress schnürt.

Ohne dem gesperrten Kapitän Pepi Strobl und Flügelflitzer Beni Pichler (verletzt) ging unser Team in die Partie. Und sofort war hinten Feuer am Dach: Bei zwei Großchancen hätten die Altacher durchaus in Führung gehen können. Hundertmark rettete aber im letzten Moment.

Danach fängt sich der SVG und marschiert selber nach vorne. Bei Chancen im Minutentakt hätte unser Team eigentlich in Führung gehen müssen, doch Wallner, Koita und Wachter scheitern bei ihren Abschlussversuchen. Umso besser macht es unser Angriffsduo in der 30. Minute: Wallner schickt Koita schön in die Gasse, der setzt sich gegen zwei Verteidiger durch und schießt zum verdienten 1:0 ein. 

Auch in Hälfte zwei haben unsere Jungs das Spiel im Griff. In Minute 57 fällt das wichtige 2:0!! Wieder macht es Mamby Koita: Der Malier verwertet einen langen Ball eiskalt, lässt die ganze Verteidigung alt aussehen und schiebt überlegt zum Doppelpack ein. Damit hatte er aber noch nicht genug: Kurz vor Schluss macht er mit einem schönen Abschluss sogar seinen Hattrick perfekt. 

Damit wehrt unser Team den Angriff der Altacher eindrucksvoll ab und baut den Abstand auf die Vorarlberger auf 5 Punkte aus. Nun wartet nächste Woche der absolute Schlager gegen Lieblingsnachbar USK Anif. Die Hofer-Elf hat ihr Spiel in Alberschwende ebenfalls gewonnen und liegt 2 Punkte zurück. Los gehts am Sonntag um 14 Uhr! Wir laden alle Grödig-Fans schon ab 11 Uhr zum Frühshoppen ein. Danach geht es hoffentlich zahlreich ins Maximarkt-Stadion!

RLW, 13. Runde
SV Grödig - Altach Amateure 3:0 (1:0)
Tore: 1:0, 2:0, 3:0 Mamby Koita (30., 59., 89.)

Aufstellung SVG: Hundertmark - Gruber, Kennedy, Berger, Lukacevic - Öttl, Wachter (87. Omerovic), Feiser, Erdogan (73. Dzidziguri)- Wallner (83. Jukic), Koita