5:0-Gala gegen die Austria

Im letzten Heimspiel der Saison lieferte unser Team noch einmal ein ordentliches Torspektakel ab. Gleich 5 Tore bekamen die Zuschauer beim klaren 5:0-Sieg gegen die Austria zu sehen. Die Violetten konnten nur die erste halbe Stunde mithalten, ein Doppeschlag vor der Pause brachte aber die frühe Entscheidung. 

Nach dem Cup-Sieg gegen St. Johann startete unsere Elf ambitioniert in die Partie. Die Fötschl-Truppe übernahm sofort das Kommando und kam in den ersten 10 Minuten zu zwei guten Chancen: Einmal schloss Pichler aber zu zentral ab, dann zählte ein Tor von Koita wegen abseits nicht. Nach einer weiteren Chance für Mamby, wurde die Austria das erste Mal gefährlich und das gleich richtig: Bei einer Dreifachchance rettete Hans-Peter Berger aber mit Glanzreflexen das 0:0, was sich auszahlen sollte. Nur drei Minuten später schoss Feiser nach einer Ecke zur Führung ein, kurz darauf erhöhte Markus Berger, ebenfalls nach einer Ecke, auf 2:0. 

Mamby Koita schnürt den Doppelpack

Damit war die Partie schon so gut wie gelaufen: Doch der SVG wollte mehr und spielte sich auch eine Vielzahl an Chancen heraus. Mamby Koita belohnte sich in der 54. Minute mit seinem 1. Tor im Grödig-Dress: Nach einem Kircher-Freistoß scherzelte er den Ball mit dem Kopf in die Maschen. In der 71. Minute konnte unser Angreifer aus Mali dann sogar seinen Doppelpack schnüren: Jukic schickte ihn schön in die Gasse und der 18-Jährige lupft den Ball über Ebner ins Tor. Der Rest des Spiels war Schaulaufen. Mersi Jukic durfte in der 83. Minute dann aber auch noch ran. Unser Goalgetter machte mit dem 5:0 sein 25. Saisontor perfekt. 

Ein toller Abschluss für unser Team, das sich würdig vom Heimpublikum verabschiedet. Nächste Woche wartet jetzt noch das letzte Spiel der Saison in Altach. Dann geht unser Team in die kurze Sommerpause, ehe am 19. Juni wieder das erste Training wartet. Wer dann dabei sein wird, darüber halten wir euch auf dem Laufenden!

RLW, 29. Runde

SV Grödig - Austria Salzburg 5:0 (2:0)
Tore: 1:0 Feiser (34.), 2:0 Berger (38.), 3:0, 4:0 Koita (54., 71.), Jukic (83.)

Aufstellung SVG: Berger - Kircher, Jutric (63. Strauß), M. Berger, Strobl - Öttl, Gruber - Feiser (60. Wallner), Jukic, Pichler - Koita (72. Pletschacher)