1b überrascht Adnet

Was für eine Leistung von unseren jungen Wilden: Die 1b schlägt den Tabellendritten SK Adnet mit 2:1 und verlässt damit erstmals die Abstiegsränge. In einem hochspannenden Spiel drehen unsere Jungs einen frühen Rückstand und stecken auch eine rote Karte weg. 

Nach dem 0:4 in Schwarzach muss die Brandner-Elf gleich zu Beginn aber den nächsten Rückschlag hinnehmen. Höllbacher bringt die Gäste aus Adnet nach nur 13 Minuten in Führung. Doch nur eine Minute später schlagen unsere Jungs zurück: Talha Yarat trifft mit seinem 4. Saisontor postwendend zum 1:1.

Dieser Treffer gibt unserem Team ordentlich Rückenwind. Gegen eine der besten Mannschaften der Liga bleiben Preslmayr und Co. am Drücker und werden dafür belohnt: Raphael Streitwieser sorgt in der 35. Minute für die umjubelte Führung, mit der es auch in die Pause geht. 

1b siegt trotz Unterzahl

In der zweiten Hälfte gelingt der 1b dann ein wahrer Kraftakt. Weil Sulejmani nur Minuten nach seiner Einwechslung mit Rot vom Platz fliegt, spielen wir fast eine halbe Stunde in Unterzahl. Doch Kalman und Co. wehren alle Angriffe der Adneter ab und bringen die Überraschung über die Zeit. 

Damit zeigt unsere 1b eindrucksvoll, was alles möglich ist. Hatte man in der Hinrunde gegen Adnet noch mit 1:7 verloren, kann unser Team inzwischen jeden schlagen - und das mit einem Altersdurchschnitt von 17 Jahren. Zur Belohnung verlässt die 1b die Abstiegsränge. Am nächsten Samstag (16 Uhr) gegen Union Henndorf sollen natürlich weitere Punkte dazukommen.  

1. Landesliga, 18. Runde
SV Grödig 1b - SK Adnet 2:1 (2:1)
Tore: 0:1 Höllbacher (13.), 1:1 Yarat (14.), 2:1 Streitwieser (35.)

Aufstellung SVG 1b: Kalman - Preslmayr, Aygün, Herzgsell, Resch (57. Sulejmani) - Streitwieser, Seiler, Dürnberger, Probst (77. Jauschnig) - Pletschacher (90. Zschock), Yarat