1b geht in Maria Alm baden

Eine Lehrstunde hat unsere 1b am Wochenende in Maria Alm erteilt bekommen. Die 0:6-Niederlage viel aber doch überraschend hoch aus. 

Noch unter der Woche hatte Trainer Michael Brandner in unserem Interview davor gewarnt, dass der Erfolgslauf nicht immer so weiter gehen werde. Mit Seiler, Cosic, Ziege und Zinic musste der Trainer allerdings auch einige wichtige Spieler vorgeben. 

Dennoch startete man zunächst gut in die Partie, konnte mit den Hausherren locker mithalten. Nach einer halben Stunde ging Maria Alm dann aber durch Benedek in Führung und konnte diese bis zur Halbzeit sogar noch auf 3:0 ausbauen.

Diese völlig missglückte Viertelstunde konnten unsere Jungs auch nach der Pause nicht abschütteln. Trotzt zweier Wechsel lief kaum etwas zusammen und die Hausherren trafen munter weiter: Nach zwei weiteren Toren stand es nach 58. Minuten bereits 0:5. Hölzl besorgte in der 71. Minuten dann auch noch das 0:6.

Alles in allem also eine völlig verkorkste Auswärtsfahrt in den Pinzgau. Dennoch darf man sich davon nicht entmutigen lassen. Solche Niederlagen gehören für die blutjunge Mannschaft genauso zum Entwicklungsprozess. Am nächtsten Sonntag kann die 1b daheim gegen Pfarrwerfen die Schlappe wiedergutmachen.

1. Landesliga, 7. Runde
UFC Maria Alm - SV Grödig 1b 6:0 (3:0)

Aufstellung SV Grödig 1b: Wimpissinger - Aygün, Zschock, Gavric (46. Mihajlovic), Hölzl, Resch (73. Zivkovic), Dürnberger, Streitwieser, Wagner (46. Cunaku), Jauschnig